» Über uns

Der ACV feiert sein 50-jähriges Jubiläum

Es war ein ehr­gei­zi­ges Pro­jekt, das die DEVK Ver­si­che­run­gen 1962 star­te­ten: Sie grün­de­ten mit dem „Auto­mo­bil­club der Ver­kehrs­be­diens­te­ten Deutsch­lands“ (ACV) einen eigen­stän­di­gen Automobil-Club – und schrie­ben damit eine Erfolgs­ge­schichte. Die Köl­ner Ver­si­che­rung ist bis heute enger Part­ner des ACV und bie­tet des­sen Mit­glie­dern Ver­si­che­rungs­schutz zu attrak­ti­ven Konditionen.

Weil der Club zunächst noch zu klein war, um seine wich­tigste Auf­gabe, die Pan­nen­hilfe, in Eigen­re­gie zu stem­men, wurde er kor­po­ra­ti­ves Mit­glied im Auto­mo­bil­club von Deutsch­land (AvD). Die roten Ein­satz­wa­gen des AvD kamen zu Hilfe, wenn ein ACV-Mitglied eine Panne hatte. Der ACV stellte sei­nen Mit­glie­dern dane­ben eine Viel­zahl wei­te­rer Ser­vices zur Ver­fü­gung, orga­ni­sierte Informations- und Frei­zeit­ver­an­stal­tun­gen und machte sich für den Renn­sport stark. 1965 eröff­nete er unter ande­rem ein eige­nes Touristik- und Infor­ma­ti­ons­zen­trum in Köln (siehe Fotos oben). Der Club, der sich in Bezirks­ver­eine und Orts­clubs glie­derte, wuchs schnell und zählte bereits 1968 rund 32.000 Mit­glie­der. Weil er mitt­ler­weile nicht mehr nur „Ver­kehrs­be­diens­tete“, son­dern alle Kraft­fah­rer ansprach, nannte er sich nun „Automobil-Club Ver­kehr – ACV“.

In den 70er Jah­ren stieg die Zahl der Mit­glie­der kon­ti­nu­ier­lich wei­ter, obwohl die Ölkrise und die damit ver­bun­de­nen stei­gen­den Ben­zin­preise das Auto­fah­ren unat­trak­ti­ver mach­ten. Schon früh sprach sich der ACV vor dem Hin­ter­grund der auf­kom­men­den Umweltschutz-Diskussionen für ein öko­lo­gisch ver­träg­li­ches, ver­nünf­ti­ges Auto­fah­ren aus. Obwohl ab 1978 auch Ver­si­che­run­gen Pan­nen­schutz anbie­ten durf­ten, setzte sich der ACV mit sei­nem güns­ti­gen Preis-Leistungs-Verhältnis durch und fühlte sich 1985 stark genug, um sich vom AvD zu lösen und die Pan­nen­hilfe selbst­stän­dig sicher­zu­stel­len. Der „neue ACV“ bekam mit „ACV pro­fil“ nun auch eine eigene Mit­glie­der­zeit­schrift.

Die Wie­der­ver­ei­ni­gung 1990 bescherte dem ACV wei­te­ren Zuwachs: Der Club fasste in den neuen Bun­des­län­dern erfolg­reich Fuß, die Mit­glie­der­zahl über­schritt 1992 die 100.000er-Marke. Um den unter­schied­li­chen Bedürf­nis­sen der Mit­glie­der Rech­nung zu tra­gen, wur­den ab den 90er Jah­ren redu­zierte Son­der­ta­rife für junge Leute, Part­ner und Sin­gles ein­ge­führt. Der Club wurde zum „Familien-Club“, der auch für den Nach­wuchs zahl­rei­che spe­zi­fi­sche Ange­bote wie Jugend­kart oder Fuß­ball­camps bereit­hielt.

1999 star­tete der ACV mit dem Inter­net­auf­tritt www.acv.de in die digi­tale Zukunft. Seit­dem hält er auch auf die­sem Wege stän­di­gen Kon­takt zu sei­nen Mit­glie­dern, deren Zahl nach 2000 rasant stieg und im Jubi­lä­ums­jahr 2012 über 300.000 beträgt. Der ACV hat sein Leis­tungs­an­ge­bot bis heute kon­ti­nu­ier­lich aus­ge­baut und sein Netz an Koope­ra­ti­ons­part­nern erwei­tert. Als Inter­es­sen­ver­tre­ter sei­ner Mit­glie­der enga­giert er sich zudem in der ver­kehrs­po­li­ti­schen Dis­kus­sion. Zum 50-jährigen Jubi­läum prä­sen­tiert sich der ACV mit einem neuen Erschei­nungs­bild und einer Stra­te­gie für das Jahr 2020. Die Zukunft hat begon­nen.

 

 

 
 


 
Trainingszeiten Jugendkart:

Samstags ab ca. 13:00 Uhr
TÜV Rheinland
Hans-Böckler-Straße 6
56070 Koblenz
Weitere Infos
Private Kontaktaufnahme:
01578-9787182
E-Mail: info[at]acv-lahnstein.de
 
 

ACV Ortsclub Lahnstein e.V.

Walter Veith
Emser Straße 43
56112 Lahnstein
Private Kontaktaufnahme:
0157 - 50163337
E-Mail : walter.veith[at]acv-lahnstein.de
      Wir bei Facebook 
 

ACV Ortsclub Lahnstein e.V.
Emser Straße 43
56112 Lahnstein
Walter Veith
Private Kontaktaufnahme: 0157 - 50163337
walter.veith[at]acv-lahnstein.de